Stift Dürnstein

Beschreibung

Das Stift wurde 1410 mit der Ansiedelung von Augustiner-Chorherren gegründet und 300 Jahre später durch Propst Hieronymus Überbacher barockisiert. Der blau-weiße Kirchturm gilt seither als Wahrzeichen der Wachau. 1788 aufgehoben, gehört die Klosteranlage heute zum Stift Herzogenburg. Die gesamte Anlage wurde in den letzten Jahrzehnten umfangreich renoviert und so seine Atmosphäre bewahrt.

Zu besichtigen sind der malerische Stiftshof, die herrlich barock geschmückte Kirche, die Augustinus-Ausstellung sowie die traumhafte Donauterrasse. Im Rahmen einer Führung auch der barocke Kreuzgang und die Krypta. Zudem werden auch Führungen mit Orgelkonzert, Kinder-/Familienführungen, die Themenführung und Bildbetrachtung "Kremser Schmidt" sowie Weinverkostungen in Kooperation mit dem Weingut Böhmer angeboten.

Von April bis Oktober kann das Stift täglich besichtigt werden. In den Wintermonaten nur nach Voranmeldung.

Standort & Anreise

Stift Dürnstein

Dürnstein 1
A-3601 Dürnstein

Route planen